Schlagwort-Archive: Jabber

Andreas Contes goes Jabber

Komische Überschrift für einen Artikel? Was tut man nicht alles um über Suchmaschinen besser gefunden zu werden. Stichwort: Sprechende URLs. Aber zum Thema. Nachdem Microsoft angekündigt hat den Windows Live Messenger nach Skype zu überführen, hatte ich kein Interesse mehr an dem Instant Messenger Client. Eine gute Alternative musste also her. Und meiner Meinung nach bietet sich dafür ein XMPP Client (auch als Jabber Client bekannt) an.
Als Instant Messaging Client unter Windows 7 fiel meine Wahl auf Pidgin. Für Android teste ich gerade Xabber. Einen Server, auf dem der Account angelegt wird, benötigt man ebenfalls. Ich habe mich spontan für den  Jabber Server des Chaos Computer Club (CCC) entschieden. Der Pidgin Client unterstützt eine „Account creation“ Funktion, mit dessen Hilfe man direkt aus Pidgin heraus einen Account auf dem CCC Server anlegen kann. Wer das mal ausprobieren möchte: Hier gibt es ein Tutorial mit Screenshots wie man Pidgin inkl. einem Account auf dem CCC Server einrichtet. Damit Pidgin unter Windows beim Start ausgeführt wird, muss man in den Plugins die „Pidgin-Windows-Optionen“ konfigurieren. Meine Jabber ID gibts gerne auf Anfrage per Mail 😉

Update: Wer einen Google Mail Account hat, kann diesen natürlich mit seinem favorisierten Messenger nutzen. Xabber wird für Google Talk wie folgt konfiguriert:
Kontotyp: Google Talk
Benutzername: Der Teil vor @googlemail.com bzw. gmail.com
Servername: googlemail.com
Server: talk.google.com
Port: 5222
Der Rest kann so bleiben wie er ist.

Google Talk für Android nutzt TCP 5228 für seine Client – Server Kommunikation. Wer in seiner Firma das Pech hat, dass an der Firewall nur die Standardports für XMPP frei sind (TCP 5222 und TCP 5223), der hat mit Google Talk das nachsehen im Firmen WLAN. Da Xabber aber auf Port 5222 mit dem Google Talk Server spricht, kann man trotzdem seine üblichen Kontakte ansprechen.

Update: Google schmeisst XMPP Federation mit der Einführung von Google Hangouts raus. Das finde ich persönlich sehr sehr schade. Damit ist es nicht mehr möglich, dass man Google Hangout Nutzer über XMPP Server anderer Anbieter erreichen kann.