Archiv der Kategorie: Bier

Selber Bier brauen

Was könnte man Karfreitags besseres machen, als sein eigenes Bier zu brauen? Eben. Zum Eigenbräu führen viele Wege. Ich habe mich für den einfachen Weg entschieden und ein Brauset von Besserbrauer gekauft. Das kostet 75 Euro und enthält die meisten Utensilien, die man zum Brauen benötigt. Meine Wahl fiel auf die Sorte „Hell“. Aus der eigenen Küche benötigt man noch einen, besser zwei große Kochtöpfe (8-10 Liter, hat nicht Jedermann), einen Kochlöffel, einen Messbecher, ein großes grobmaschiges Küchensieb, eine (grammgenaue) Küchenwaage und einen Trichter. Während der Woche Gärung hast Du außerdem Zeit, 12 leere Bierflaschen für die Abfüllung zu sammeln. Ich habe Flensburger (0.33 Liter, Bügelverschluss) benutzt. Wer lieber 0.5 Liter Flaschen nehmen möchte, kann zB. Zischke Kellerbier (gibt es u.a. im Trinkgut) kaufen – ebenfalls mit Bügelverschluss.

Ein ganzer Brautag dauert ungefähr 6 Stunden. Angefangen beim Bereitstellen der Utensilien und endet mit der Reinigung der Küche. Der erste Schritt ist das Anmischen der Maische. Die Malzmischung muss hier unter ständigem Rühren eine Stunde lang auf 67-69 Grad gehalten werden. So erhält man die Bierwürze.

IMG_20150403_103037867

Nach einer Stunde schöpft man das Malz in ein Sieb und beginnt mit dem Läutern. Hierbei wird die Würze mehrfach durch das Malz im Sieb gegossen um den Restzucker aus dem Malz zu lösen.

IMG_20150403_103053035

IMG_20150403_121931168

Ist man mit dem Läutern fertig kommen noch 3 Liter Wasser zur Würze dazu und man beginnt mit dem Hopfenkochen. Dazu werden die ca. 6-7 Liter Würze 3 Stunden lang gekocht. Nach einiger Zeit gibt man den Hopfen dazu.

IMG_20150403_130805962

Der letzte Schritt vor der Gärung ist das Abfüllen in den Gärbehälter, der im Set enthalten ist. Fertig abgefüllt und nach dem Hinzufügen der Hefe sieht das dann so aus. Der Gärspund sorgt dafür, dass das CO2 entweichen kann.

IMG_20150403_152257019

Die Gärzeit beträgt eine Woche. Die Hefe hat sich am Boden abgesetzt und der Schaum ist verschwunden. Das Bier ist deutlich klarer geworden.

IMG_20150411_100344490

Hier beginnt jetzt die Flaschenfüllung unter Beimischung von ein wenig Zucker (oder Alternativ Restwürze, die man aufgehoben hat). In den Flaschen muss das Bier 3 Wochen gären. Nach 4 langen Wochen des Wartens darf das erste Glas probiert und genossen werden.

IMG_20150502_134941

Ich finde, das kann sich sehen lassen. Und schmecken natürlich auch 🙂